Ein gedruckter Hollywood-Blockbuster – Gemina [Rezension]

Ein gedruckter Hollywood-Blockbuster – Gemina [Rezension]

Der erste Satz

… über siebenhunderttausend Angestellte in über zwanzig kolonialisierten Welten. Ist das denn so schwer zu begreifen?

Zum Inhalt:


Erinnerst du dich noch an Illuminae? Nach den Übergriffen von BeiTech Industries auf die Bergbaukolonie Kerenza IV rückt hier die Sprungstation Heimdall in den Fokus.
Hanna ist die Tochter des Kommandanten von Heimdall. Verwöhnt und verhätschelt. Kämpft in ihrem Alltag darum, einfach mit Jungs ausgehen zu dürfen und nicht immer nur die Tochter des Kommandanten sein zu müssen.
Nik dagegen ist der Sohn eines Bosses eines Mafia-Clans, der mit seinem Erbe nicht gerade glücklich ist.
Beide haben so ihre Probleme mit dem Leben an Bord der Heimdall…

Bis dann die Sprungstation von einer feindlichen Elite-Einheit übernommen wird. Als wäre das nicht schon schlimm genug, gibt auch noch das Wurmloch seinen Geist auf und eine Fehlfunktion beim Reboot des selbigen führt schließlich dazu, dass das Raumzeitkontinuum ordentlich in Fetzen hängt. Mit einem Mal hängt das Schicksal des gesamten Universums von Hanna und Nik ab.

Aber sei unbesorgt. Die beiden schaffen das schon irgendwie. Hoffen sie jedenfalls.

Read More Read More

Zwischen doppeltem Spiel und Hormonrausch – Renegades: Gefährlicher Freund [Rezension]

Zwischen doppeltem Spiel und Hormonrausch – Renegades: Gefährlicher Freund [Rezension]

Buchanfang

Am Anfang waren wir alle Schurken

Zum Inhalt:


Jahrhunderte lang wurden Wunderkinder – also Menschen mit Superkräften – verfolgt und unterdrückt. Bis Ace Anarcho mehr oder weniger im Alleingang die Welt ins Chaos stürzte und eine Ära der Anarchie begründete. Alles mit dem Ziel, aus den Trümmern eine Welt zu erschaffen, in der alle Menschen – Wunderkinder oder nicht – in Frieden mit einander leben können.
Eine spezielle Vereinigung von Wunderkindern, Renegades genannt, setzte diesem Schrecken schließlich ein Ende. Ace Anarcho wurde besiegt und die Renegades begangen, die Welt wieder aufzubauen. Was Superhelden eben machen, wenn die Welt zerstört wurde.

Nova – alias Nachtmahr – hat als eine der wenigen Überlebenden unter den Anarchisten zusätzlich einen ganz persönlichen Grund, die Renegades zu hassen: Ihre Familie wurde vor ihren Augen kaltblütig erschossen, ohne dass die versprochene Hilfe vonseiten der Renegades kam. Von da an wächst sie bei den Anarchisten auf und arbeitet darauf hin, die Renegades zu vernichten und ganz im Sinne der Anarchie eine Welt zu schaffen, in der auch die Wunderkinder einen Platz haben, die sich nicht den Renegades anschließen wollen.
Als bei der Parade der Anschlag auf den Rat der Renegades misslingt, entschließt sich Nova, den Renegades beizutreten, um die Organisation von innen heraus zu vernichten. Dass sie sich dabei ausgerechnet in Adrian Everhart verliebt, der leider der Sohn zweier Ratsmitglieder ist, erschwert ihre Mission allerdings zusätzlich. Auch ohne die Tatsache, dass er schon fast fanatisch alles daran setzt, Novas Alter Ego Nachtmahr zur Rechenschaft zu ziehen und die Anarchisten endgültig zu vernichten.

Read More Read More

Es sind die kleinen Momente – Das Licht der letzten Tage [Rezension]

Es sind die kleinen Momente – Das Licht der letzten Tage [Rezension]

Buchanfang

Der König stand schwankend in einer Lache aus blauem Licht.

Zum Inhalt:


Nachdem eine Pandemie mutierter Grippeviren binnen kürzester Zeit einen großen Teil der Menschheit dahingerafft hat, müssen sich die wenigen Überlebenden in ihrer so vertrauten Welt komplett neu zurechtfinden. Sie ziehen in Gruppen durch die Welt. Immer auf der Suche nach anderen Menschen. Der Tod und das Elend sind ihre ständigen Begleiter. Aber da ist noch mehr: All die warmen Erinnerungen an die Welt vor dem Zusammenbruch. Und eine ganze Menge Liebe zu Shakespeare.

Read More Read More

Black & White – Infiziert [Rezension]

Black & White – Infiziert [Rezension]

Der erste Satz

Charlie hetzte die verwaiste Straße entlang.

Zum Inhalt:


Infiziert spielt in einer Welt acht Jahre nach dem Ausbruch einer Krankheit. Die Infizierten stehen auf Fleisch, lechzen nach allem, was blutet oder lebt und stecken ihre Opfer umgehend mit dem Zombie-Status an. Charlie lebt mit coolen Leuten wie Gill und Rafael, aber auch einigen Frauen und Kindern in einer Überlebenden-Kolonie. Sie können sich nicht an einem Ort verbarrikadieren, denn sie müssen Nahrung und Wasser finden, um zu überleben. Je länger sie an einem Ort sind, desto wahrscheinlicher werden sie von den herumstreunenden Infizierten gefunden. Charlie ist eine mutige Frau, die die Gruppe anführt. Das Abenteuer kann beginnen.

Read More Read More

Ein halbfertiges Potentialkonvolut – Spiegel [Rezension]

Ein halbfertiges Potentialkonvolut – Spiegel [Rezension]

Der erste Satz

Tiefer und tiefer dringt die Forschung der Menschheit.

Zum Inhalt:

Song sitzt im Knast. Er weiß zu viel. Dann ist da noch Bai. Er weiß noch mehr als Song. Um genau zu sein: Er weiß alles. Mithilfe eines Superstringcomputers ist eine vollständige Simulation unseres Universums möglich. Aber es gibt machthabende Menschen, die daran interessiert sind, dass niemand jemals davon erfährt.
Es werden Fragen aufgeworfen, die interessanter kaum sein werden. Wie verhalten wir uns, wenn wir rund um die Uhr uneingeschränkt überwacht werden (können) und das alles für alle Ewigkeit aufgezeichnet wird? Können wir etwas verhindern, oder ist jeder Versuch nur bloßes Hinauszögern?

Read More Read More

Ein Kinofilm zwischen Buchdeckeln – Illuminae [Rezension]

Ein Kinofilm zwischen Buchdeckeln – Illuminae [Rezension]

Der erste Satz

Verehrte Geschäftsleitung, hier nun die Datei, die mich fast das Leben gekostet hätte.

Zum Inhalt:

Das Jahr 2575: In der Schule dachte Kady Grant, die Trennung von ihrem Freund Ezra wäre das Schlimmste, das ihr an diesem Tag passieren kann – Bis am Nachmittag ihr Planet angegriffen wird. Aus heiterem Himmel tauchen Kampfraumschiffe eines intergalaktischen Konzerns auf, der sich ohne Rücksicht auf Verluste den Planeten unter den Nagel reißen will. Mit drei Raumschiffen gelingt einem Teil der Zivilbevölkerung die Flucht von Kerenza. Kady und Ezra gelangen dabei auf unterschiedliche Schiffe. Einen feindlichen Zerstörer Lincoln immer dicht auf den Fersen.
Doch damit nicht genug: Auf der Flucht wird die Besatzung von einem mutierenden Virus geplagt, das bei den Angriffen auf Kerenza als biologische Waffe eingesetzt wurde.
Und dann wäre da noch AIDAN, die KI des Schlachtkreuzers Alexander, die von der Sauerstoffversorgung bis hin zu den Atomraketen alles an Bord steuern kann und mehr und mehr den Verstand zu verlieren scheint.

Read More Read More